Sie sind hier: Angebote / Arbeit und Beschäftigung / Übergang Schule-Beruf (ÜSB)

DRK-Sozialwerk Bernkastel-Wittlich

Soziale Dienstleistungen für Menschen mit Behinderung.

Ansprechpartnerin

Petra Mustermann

Frau
Annika Lagodka

Koordinatorin

Tel: 0 65 71 / 95 64 3 - 25

alagodka[at]drk-sozialwerk[dot]de

Friedrichstraße 20a
54516 Wittlich

Übergang Schule-Beruf (ÜSB)

Der Übergangsprozess zwischen Schule und Beruf gestaltet sich immer länger und bedeutend komplexer. Besonders für Schülerinnen und Schüler mit einem erhöhten Unterstützungsbedarf stellt dieser Übergang eine große Herausforderung dar. Zur besseren Bewältigung benötigen sie hierzu häufig eine fachliche Hilfestellung.

Um die berufliche Integration von Schülerinnen und Schülern mit erhöhtem Hilfebedarf zu ermöglichen zeigen sich Unterstützungsangebote die bereits in der Schulzeit beginnen und alle Beteiligten in den Prozess integrieren als besonders wirksam. Das Angebot Übergang Schule-Beruf (ÜSB) richtet sich daher an Schülerinnen und Schüler von Förder- und Schwerpunktschulen. Besonders Jugendlichen mit einer ausgeprägten Lernbehinderung und/oder einer sozial-emotionalen Beeinträchtigung ermöglichen wir den Zugang in ein passgenaues Ausbildungsverhältnis bzw. Beschäftigungsverhältnis.

Im Mittelpunkt der Begleitung steht der Jugendliche selbst. Unsere systemisch-lösungsorientierte Vorgehensweise unterbricht die Problemfokussierung und stellt die Ressourcen des Einzelnen in den Vordergrund. Die jungen Menschen werden als Experten in eigener Sache wahrgenommen. Unser Unterstützungsangebot orientiert sich an der konkreten Lebenssituation und schließt alle wesentlichen Bezugssysteme mit ein.

Um den Übergangsprozess sich gestalten zu können sind stabile und tragfähige Beziehungen zu den Jugendlichen unentbehrlich. Diese werden durch unsere erfahrenen Begleitpersonen (Mentoren) gewährleistet. In enger Kooperation mit der jeweiligen Schule wird durch uns ein Netzwerk bestehend aus den Eltern, Betrieben der Region, der Arbeitsagentur, anderen Hilfeerbringern der Jugendhilfe etc. gebildet, um den Prozess ganzheitlich begleiten zu können und möglichst viele Synergieeffekte für den Einzelnen nutzbar werden zu lassen.

Unser Angebot ist niederschwellig, praxis- sowie erfolgsorientiert angelegt und ermöglicht den Jugendlichen weitreichende Erfahrungen in verschiedenen Betrieben und Tätigkeitsfeldern. Hierzu können die Mentoren auf einen umfangreichen Pool an Erprobungsbetrieben zurückgreifen. Parallel hierzu bieten wir zahlreiche Angebote im schulischen Umfeld an.

zum Seitenanfang