DRK-Sozialwerk Bernkastel-Wittlich

Soziale Dienstleistungen für Menschen mit Behinderung.

Ansprechpartner

Herr
Christian Schmadel

Verbundleitung
Intensive Hilfen im Wohnen

Tel: 0 65 31 / 95 64 3 - 40

cschmadel[at]drk-sozialwerk[dot]de

Friedrichstraße 20a
54516 Wittlich

Wohnheim Josephshof

Wohnen für Menschen mit geistiger Behinderung und herausforderndem Verhalten

Das im Sommer 1997 eröffnete Wohnheim Josephshof mit seinen 65 Plätzen stellt in fünf Wohngruppen individuelle, nach den Bedürfnissen der Bewohner ausgerichtete Betreuungs-angebote zur Verfügung.

Die großzügig angelegte Einrichtung befindet sich am Rande des Moselortes Graach in einem liebevoll restaurierten historischen Gebäude mit zentralem Innehof, das über mehrere Jahrhunderte hinweg Hof-und Weingut des Klosters Sankt Martin in Trier war.

Die stationären Betreuungsangebote im Wohnheim Josephshof stehen Menschen mit unterschiedlich ausgeprägten intellektuellen Beeinträchtigungen zur Verfügung, auch solchen, die aufgrund von Persönlichkeitsstörungen oder einem sozial-emotionalen Handicap einen intensiven Betreuungsbedarf in der Gestaltung ihrer sozialen Beziehungen und der Stabilisierung ihrer emotionalen Sicherheit haben.

Zentrales Anliegen ist es uns, dass die im Josephshof lebenden Menschen hier ihr Zuhause finden, in dem sie sich akzeptiert, geschätzt und geachtet fühlen. Im Zusammenwirken mit den Mitarbeitern des Hauses sollen sie in möglichst großem Maße ihre persönlichen Bedürfnisse, Ziele und Wünsche verwirklichen können.

In der Freizeitgestaltung berücksichtigen wir Gemeinschaftsbedürfnisse ebenso wie Wünsche nach individueller Verwirklichung. Alle Bewohner haben natürlich auch die Gelegenheit zu Rückzug, Ruhe und Entspannung.

Die sorgfältige Planung des Betreuungsprozesses wird für jeden Bewohner von einem persönlich verantwortlichen Mitarbeiter (Bezugsbetreuer) gemeinsam mit dem Teamleiter der jeweiligen Wohngruppe vorgenommen und koordiniert. Der Bezugsbetreuer ist in allen Belangen zentraler Ansprechpartner.

Zu unserem Angebot gehört - soweit gewünscht und möglich - auch die sorgfältig und individuell angelegte Vorbereitung auf den Wechsel in die ambulante Wohnbetreuung. Diese Vorbereitung ist sowohl direkt in den Wohngruppen wie auch über unser Appartementwohnen möglich.

Älteren Bewohnern bieten wir eine Tagesstruktur, in der wir darauf hinwirken, vorhandene Fähigkeiten zu erhalten und neue Beschäftigungsmöglichkeiten zu erschließen.

zum Seitenanfang