Sie sind hier: News » 

DRK-Sozialwerk Bernkastel-Wittlich

Soziale Dienstleistungen für Menschen mit Behinderung.

20 Jahre GPBZ Haus Felsenburg – Ein Anlass zum Feiern!

Am Samstag, den 22.07.2017, fand von 11:00 bis 16:30 Uhr im Gemeindepsychiatrischen Betreuungszentrum (GPBZ) Haus Felsenburg das Sommerfest zum 20-jährigen Bestehen statt. Das GPBZ besteht aus dem Wohnheim Haus Felsenburg, dem Landhaus, der Tagesstätte (mit den Standorten Innenstadt und Felsenburg) und der Kontakt- und Beratungsstelle. Da die Tagesstätte erst im Sommer 2016 ihren neuen Standort in der Wittlicher Innenstadt bezogen hat und eine offizielle Eröffnung noch ausstand, wurde die Festivität an zwei Standorten, dem Wohnheim Felsenburg sowie der Tagesstätte Innenstadt, gefeiert.

Gemütliches Beisammensein

Greifvogelschau

Geschenkübergabe an Herrn H.

"Die Vorbereitungen beginnen"

Wie jedes Jahr begannen bereits am frühen Vormittag die Vorbereitungen für das Fest. Die Tische und Bänke wurden aufgestellt und liebevoll dekoriert, die Hauswirtschaft kümmerte sich um das Essen, der Grill wurde angefeuert, die alkoholfreien Cocktails wurden gemixt und die anderen Getränke kaltgestellt, damit pünktlich für das Eintreffen der Gäste alles bereit war. Da der Wetterbericht nicht eindeutig erschien, errichteten wir einige Pavillons, die gleichzeitig sowohl als Sonnen-, wie auch als Regenschutz genutzt werden konnten. Glücklicherweise meinte Petrus es gut mit uns und erfreute uns den ganzen Tag über mit Sonnenschein.

"Für jeden was dabei"

Um die Bewohner von Wohnheim und Landhaus, die Besucher der Tagesstätte und alle Angehörigen und Freunde auf einen gemütlichen Tag einzustimmen, begrüßte Herr Heinz, Verbundleiter der Ambulanten und Gemeindepsychiatrischen Hilfen, alle Gäste herzlich mit einer kleinen Ansprache. Dabei hob er auch den Bewohner, Herrn H. besonders hervor, der seit der Eröffnung des Wohnheims im Jahre 1997 sein Leben dort verbringt und damit ebenfalls zwanzigjähriges Jubiläum feierte. Dazu wurde ihm von der Fachleitung Frau Schwarzbach und seinem Bezugsbetreuer ein Geschenk überreicht, worüber er sich sehr freute. Auch der Geschäftsführer des DRK-Sozialwerkes Herr Johann und der stellvertretende Geschäftsführer Herr Zimmer besuchten die Feierlichkeit im GPBZ Haus Felsenburg. Für das leibliche Wohl aller Anwesenden wurde bestens gesorgt: Während selbstgemixte, alkoholfreie Cocktails wie z.B. Virgin Colada und weitere gekühlte Getränke wie Cola, Limo oder alkoholfreies Bier für die nötige Erfrischung sorgten, konnte der Hunger aller Gäste mit frisch gegrillten Steaks und Würstchen, sowie einem reichhaltigen Salatbuffet, gestillt werden. Am Nachmittag bot ein Kuchenbuffet zahlreiche selbstgebackene Leckerbissen an, dazu wurde Kaffee serviert. Ab 13 Uhr wurde ein Shuttle-Service angeboten, der alle Interessierten zu den neuen Räumlichkeiten der Tagesstätte in der Innenstadt brachte. Dort konnte man an einer Führung durch den Standort teilnehmen, frisch gebackene Waffeln genießen und man hatte die Möglichkeit sich individuelle Postkarten mit Linoldruck herzustellen, als ganz besondere Erinnerung an diesen Tag. Im Wohnheim wurde währenddessen Kinderschminken angeboten. Eine lustige Fotowand lud die Bewohner, Besucher und Angehörigen dazu ein, amüsante Erinnerungsfotos schießen zu lassen. Für die Kinder wurde ein Planschbecken aufgestellt und ausgestellte Kunstwerke, die von den Bewohnern angefertigt wurden, sorgten für das passende Ambiente.

"Uhu, Eule & Co."

Das unumstrittene Highlight des diesjährigen Sommerfestes bildete jedoch die Greifvogelschau durch den Falkner Paul Maus. Neben dem Käuzchen "Goliath" und dem Uhu "Jule" waren zwei weitere Greifvögel und zwei Frettchen Teil der heiteren und äußerst interessanten Show. Gemeinsam mit seinem Kollegen gelang es Herrn Maus auf spielerische Art und Weise wichtige Informationen über das Verhalten und die Lebensweise der Vögel zu vermitteln. Dabei wurde das anwesende Publikum interaktiv mit in die Show eingebunden, was für viele Lacher sorgte. Mit Begeisterung wurden die Tiere bestaunt. Da es sich bei allen Vögeln und den Frettchen um zahme Handaufzuchten handelte, hatten die Besucher der Show auch die Möglichkeit die Tiere zu streicheln oder sich mit ihnen fotografieren zu lassen. Manch ein Vogel fand unter sorgsamer Begleitung des Falkners seinen Platz auf dem Arm oder dem Kopf eines Besuchers, was für einzigartige, unvergessliche Momente sorgte. Bevor die Falkner sich verabschiedeten, schenkten sie uns noch einige "Fundstücke" - Federn ihrer Wildvögel, aus denen wir gemeinsam mit den Bewohnern eine bleibende Erinnerung an diesen Tag gebastelt haben. Abschließend kann man sagen, dass das diesjährige Sommerfest zum 20-jährigen Jubiläum der Felsenburg eine gelungene Veranstaltung war, bei der alle Bewohner, Besucher sowie Angehörige, Freunde und Mitarbeiter viel Spaß und Freude hatten. Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr!

22. August 2017 13:47 Uhr. Alter: 107 Tage