Sie sind hier: News » 

DRK-Sozialwerk Bernkastel-Wittlich

Soziale Dienstleistungen für Menschen mit Behinderung.

„Goedendag Nederland“ - Ferienfreizeit 2017 des Wohnheims des GPBZ Haus Felsenburg

Vom 08.05.17 – 12.05.17 fand eine Ferienfreizeit des Wohnheims des GPBZ Haus Felsenburg nach Port Zélande statt. Diese Ferienfreizeit wurde von den Klienten für die Klienten im Rahmen eines Abschlussprojektes geplant. Zur Vorbereitungs- und Planungsphase gehörten unter anderem die Planung der Ausflüge, die Zimmerplanung und die Anfertigung einer Packliste, die die Klienten selbstbestimmt übernahmen. Während der Ferienfreizeit wohnten fünf Klienten und zwei Mitarbeiter gemeinsam in einem Haus im Center Parcs Resort in Port Zélande. Diese Ferienfreizeit bot den Klienten die Gelegenheit, in einer kleineren Gruppe, verschiedenen Freizeitbeschäftigungen nachzugehen, die im alltäglichen Geschehen nicht durchführbar wären. Das Wochenende vor Abfahrt wurden alle Koffer gepackt und der Proviant wurde von der Hauswirtschaft vorbereitet.

Pfannkuchenmühle in Burg Hamstede

Strand von Renesse

Stadtbummel in Renesse

"Die Reise beginnt..."

Montagmorgen, den 08.05.17 starteten wir in Richtung Niederlande. Während der Fahrt war die Vorfreude der Klienten schon sehr groß. Am späten Nachmittag waren wir dann endlich angekommen und konnten unser Haus beziehen. So dachten wir. Bis wir nach genauer Begutachtung feststellen mussten, dass dies nicht das war, welches wir gebucht hatten. Dank der wirklich netten und verständnisvollen Mitarbeiter des Center Parks Resort, war ein Wechsel des Hauses aber schnell organisiert und wird konnten endlich in den Urlaubsmodus schalten.

"Stadtbummel, Strand und gutes Essen ;-)"

Am nächsten Morgen starteten wir mit einem ausgiebigen Frühstück in den Tag und machten uns danach auf, um die Stadt und dessen Umgebung zu erkunden. Wir besichtigten die Stadt Renesse und die kleinen Souvenirläden wurden unsicher gemacht. Kleinere Kaffeepausen und ein deftiges Abendessen machten den Tag komplett. An dem darauf folgenden Tag fuhren wir nach Burg Hamstede in die Pfannkuchenmühle, um die in Holland bekannten Pfannkuchen zu essen. Diese schmeckten wirklich hervorragend, vor allem wegen dem tollen Ambiente, welches die Mühle bot. Von dort aus fuhren wir zum Strand. Viele unserer Klienten hatten schon lange das Meer nicht mehr gesehen. Frau M.: "Das letzte Mal am Meer war ich vor vier Jahren." Andere Bewohner waren schon länger oder noch nie im Ausland im Urlaub. Am Strand sammelten wir Muscheln und genossen die Meeresbrise. Zum Abschluss dieses gelungenen Tages beschlossen wir, gemütlich zu grillen und ließen den Abend bei einem kalten Bier ausklingen. Am Donnerstag teilte sich die Gruppe. Einige Klienten waren vom Vortag noch sehr erschöpft und blieben im Haus. Die anderen gingen zum Minigolfen und erzählten später von einem lustigen Tag. Die Klienten die im Haus blieben, spielten gemeinsam einige Spiele. Am Abend trafen sich alle wieder zum Abendessen im Haus.

"Nach Hause, wenn es am Schönsten ist"

Am Freitag, den 12.05.17 mussten wir uns früh auf den Heimweg machen, doch es blieb noch Zeit für ein gemeinsames Frühstück. Alle schwelgten noch in den schönen Erinnerungen der letzten vier Tage und keiner wollte wirklich nach Hause. Um 11:00 Uhr fuhren wir los in Richtung Heimat. Auf dem Weg nach Hause gönnten wir uns zum Abschluss noch eine richtig leckere Pizza. Gegen 17:00 Uhr waren wir dann im Haus. Unsere Klienten bedankten sich für die tolle Zeit die wir dort in Port Zélande hatten und erzählten den anderen stolz von ihrer Reise.

21. Juli 2017 15:54 Uhr. Alter: 141 Tage